Aufgepasst! Die i-Dötzche starten am Montag nach den Sommerferien

Schule_aufgepasst

Mehr anzeigen

Was Bitteschön verbirgt sich hinter den Begriffen RRB / RÜB / RBF?

OU_MahlbergMahlberg. Diese Frage wollte der Stadtverordnete Ludger Müller für die Mitbürgerinnen und Mitbürger des Wahlkreises der Orte Mahlberg, Reckerscheid, Kop Nück und Soller gerne beantwortet wissen. Am 19. Juli fanden sich 20 interessierte Zuhörer in der Michelsberghalle ein und ließen sich in einem interessanten Fachvortrag, der von Herrn Düppen vom Erftverband gehalten wurde, alle Einzelheiten erläutern. Nachdem die Baumaßnahmen an der ehemaligen Kläranlage hin zu einem Regenrückhaltebecken (RRB) abgeschlossen werden konnten, hatten viele Anwohner entsprechenden Erklärungsbedarf darüber, warum diese Anlage nötig sei und wie sie technisch funktionieren würde...

Mehr anzeigen

CDU vor Ort in Nöthen

NOE_OUgelungene Veranstaltung im „Bistro Plan B“

Der Stadtverordnete Ingo Pfennings und sein gebundener Vertreter Andreas Lubinsky für den Wahlkreis Nöthen, Gilsdorf, Kolvenbach und Hohn hatten zu der Veranstaltung „CDU vor Ort“ am 4. August eingeladen. Mit der Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian und dem Stadtverbandsvorsitzenden Martin Mehrens konnten an dem Abend viele interessierte Bürger sich über diverse lokale, politische Themen aus dem Sprengel informieren. Es waren nicht nur CDU-Mitglieder gekommen, was die Veranstalter sehr gefreut hat. Das Format mit „CDU vor Ort“ soll für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger genutzt werden können...

Mehr anzeigen

Antrag zum Standort einer Ladestation für Elektrofahrzeuge

e

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CDU-Fraktion im Stadtrat der Stadt Bad Münstereifel begrüßt außerordentlich die Bemühungen der Stadtverwaltung eine öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge im Stadtgebiet zu installieren. Als Standort für eine solche Ladestation würde die CDU Fraktion den „Mitarbeiterparkplatz“ des Eifelbads vorschlagen, da dieser in Verbindung mit dem im Eifelbad installierten BHKW eine besonders CO² neutrale Möglichkeit zum Aufladen der Fahrzeuge anbieten würde. Darüber hinaus bitten wir weitere Standorte zu prüfen. Wir denken hier etwa an den neuen Bauhof, aber auch an geeignete Standorte in den Dörfern. 

Mit freundlichen Grüßen

05.07.2016 Bernhard Ohlert, Fraktionsvorsitzender

Mehr anzeigen